Loader

Boot mieten in
Ibiza

Die besten Boot-Charter

Sun Odyssey 509 mieten in Ibiza

Sun Odyssey 509 (2015)

Segelboot

12 Passagiere / 6 Kabinen

2.305€

Bali 4.0 mieten in Ibiza

Bali 4.0 (2018)

Katamaran

8 Passagiere / 4 Kabinen

4.715€

Lagoon 42 mieten in Ibiza

Lagoon 42 (2017)

Katamaran

8 Passagiere / 4 Kabinen

5.315€

Lagoon 421 mieten in Ibiza

Lagoon 421 (2015)

Katamaran

10 Passagiere / 4 Kabinen

2.485€

Lagoon 400 mieten in Ibiza

Lagoon 400 (2017)

Katamaran

8 Passagiere / 4 Kabinen

4.245€

Fountaine Pajot Saona 47 mieten in Ibiza

Fountaine Pajot Saona 47 (2018)

Katamaran

8 Passagiere / 3 Kabinen

6.815€

Mochten Sie einen
persönlichen Service?

Sende unverbindliche Anfrage

Gebiete für Charter-Boote in Ibiza

Kurzer Reiseführer für Ihre Bootsreise nach Ibiza

Ibiza ist einer der Hauptreiseziele für Party- und Strandurlaub. Die am weitesten südlich gelegene Insel der Balearen-Gruppe ist nur einige Meilen von der Nachbarinsel Formentera entfernt. Jedes Jahr strömen Touristen aus Europa und der ganzen Welt nach Ibiza um dort ihren Urlaub zu verbringen. Die besten DJs der Welt kommen jedes Jahr auf die Insel um ihre DJ-Sets einem breiten Publikum vorzuspielen.  

Ibiza bietet tagsüber ebenso viel Spaß und Unterhaltung wie während der Nacht.  Entlang der Küste gibt es hunderte von Buchten und Stränden, die zum Baden und Entspannen einladen.  Außerdem ist es einer der beliebtesten und exklusivsten Reiseziele für einen Segelurlaub. Deshalb ergibt sich eine gute Möglichkeit ein Boot auf Ibiza zu mieten um das Eiland ausgiebig zu erkunden. Auf Ibiza finden Sie Dörfer vor, die sich ihre ursprünglichen Bräuche und Traditionen bewahrt haben.  Viele Besucher schätzen neben der einzigartigen Architektur auch die zahlreichen Kunsthandwerksmärkte und lassen sich von der Hippie-Atmosphäre verzaubern, die seit den sechziger Jahren fortbesteht.  

 

Dinge, die man auf Ibiza unternehmen kann

Während des Tages kann man Ibizas Hauptstadt und andere Städte besichtigen.  Sie können Sant Antoni de Portmany, Ibiza Stadt und Santa Eularia des Riu besuchen. Dort können Sie die ibizenkische Küche ausprobieren und über die zahlreichen Kunsthandwerksmärkte schlendern. Nachts vollzieht Ibiza einen Wandel in ein pulsierendes Partymekka wofür es auf der ganzen Welt bekannt geworden ist. Ein Besuch der berühmtesten Clubs gehört zu einem Ibiza Urlaub unbedingt dazu. Space, Pacha, Amnesia und Ushuaia sind nur einige Beispiele für international bekannte Clubs, in denen DJ-Stars der Elektro-Szene ihr Können beweisen. 

Ibiza bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten am Meer. Jegliche Art von Wassersportaktivitäten kann dort ausgeübt werden. Sie können zum Beispiel während eines Tauchgangs die Unterwasserwelt des Mittelmeers zu erkunden.  Oder Sie wählen sich einen schönen Ort aus, wie z.B. den Naturpark Ses Salines, um den einzigartigen Sonnenuntergang zu bewundern. Oder Sie betrachten den 382 Meter aus dem Meer ragenden Felsen Es Vedra. Falls Sie sich entscheiden ein Boot auf Ibiza zu mieten, können Sie auch die Nachbarinsel Formentera ansteuern, welche nur einige Meilen weiter südlich entfernt ist.  Dort können Sie die Schönheit der Strände und Buchten erkunden und im kristallklaren Wasser segeln und schwimmen. 

 

Ibizas Strände

Auf Ibiza befinden sich viele Strände und Buchten. Viele davon sind unberührt und haben sich ihre natürliche Schönheit bewahrt. Es gibt viele Sandstrände inmitten von Pinienwäldern, die alle gut mit einem Boot erreichbar sind. Einige davon bieten unterschiedlichen Service und Unterhaltung an, sogar Hotels befinden sich an der Küste. Viele der Strände liegen versteckt und die Suche nach ihnen kann zur abenteuerlichen Herausforderung werden. Im Norden des Eilands befinden sich die Strände meist innerhalb wildromantischer Felsbuchten. Im Süden finden Sie auch lange, weitläufige Strände vor, wie zum Beispiel den Strand Es Cavallet in dem südlichsten Teil der Insel. Nachfolgend stellen wir Ihnen einige der schönsten Strände im Süden und Westen Ibizas vor, dort wo das Wasser kristallklar ist und in allen erdenklichen Türkistönen leuchtet. 

- Cala Salada

Cala Salada, im westlichen Teil der Insel, ist zweifellos einer der besten Strände Ibizas, der mit einem Charterboot angesteuert werden kann. Der von Pinienbäumen umgebene Strand ist wunderschön und das Wasser leuchtet türkisfarben. 

- Cala d' Hort

Cala d'Hort muss man gesehen haben, wenn man Es Vedra besucht. Wenn Sie ein Boot auf Ibiza mieten, empfehlen wir Ihnen diesen Strand zu besuchen, um von dort eine einzigartige Sicht auf die Felseninsel Es Vedra zu genießen. Sie werden kristallklares Wasser vorfinden und feinen, weichen Sand. 

- Cala Bassa

Cala Bassa ist sozusagen ein Schwimmbecken im Meer, da der halbmondförmige Strand von felsigen Klippen eingegrenzt  wird. Der Strand befindet sich in der Nähe von Sant Antoni de Portmany, eine der größeren Städte auf Ibiza. Das Meer ist ruhig und klar, ein idealer Ort zum Entspannen. Sie finden dort die typische Mittelmeerlandschaft mit ihrer kargen Vegetation vor. Die Bucht grenzt an einen Pinienwald, welcher Schatten spendet. 

- Cala Conta

Cala Conta ist eine Gruppe von Sandstränden und Felsen im Südwesten der Insel. Cala Conta ist einzigartig aufgrund der mehrfarbigen Farbtöne des Wassers. Es schimmert blau, grün und türkis. Mit einem gemieteten Boot in Ibiza haben Sie den Vorteil, dass Sie die kleinen Buchten vom Meer aus ansteuern können und so mehr Privatsphäre und zusätzlich die traumhafte, landschaftliche Kulisse genießen können. 

 

Essen in Ibiza

Die ibizenkische Küche ähnelt der des Mittelmeerraums. Sie hat jedoch ihre eigenen Ausprägungen da auf dem Eiland die Auswahl an Lebensmitteln begrenzter als auf dem Festland ist. Fisch ist ein großer Bestandteil vieler traditioneller Gerichte. Im Inland der Insel gibt es jedoch auch viele Gerichte, die mit Fleisch zubereitet werden. Zusätzlich gibt es auch einige feine Gebäckspezialitäten, die typisch für Ibiza sind.  

Einige der bekanntesten Fischgerichte sind Guisat de Peix und Peix Sek. Ersteres ist ein Fischeintopf mit Kartoffeln und Alioli, letzteres ist getrockneter Fisch, welcher oft mit Salat angerichtet wird. Andere Fischgerichte sind unter anderem die Borrida von Ratjada, zubereitet mit Rochen oder der Thunfischeintopf. Was Fleischgerichte anbetrifft, muss man unbedingt mal die Wurstspezialität Sobrasada ausprobiert haben. Zu guter Letzt gibt es noch die Ensaimada, ein traditionelles Süßgebäck was auch auf den restlichen Inseln der Balearen-Gruppe vorzufinden ist. Eine weitere ibizenkische Spezialität ist der Flaó, eine Art Käsekuchen, der mit Frischkäse gebacken wird.

 

Wetter und Windverhältnisse auf Ibiza

 

- Boot-Saison

Die besten Monate für einen Segeltörn auf Ibiza sind Mai, Juni, Juli, August und September. Dies ist auch die Boot-Saison im übrigen Mittelmeerraum. Während dieser Monate herrschen wärmere Temperaturen mit kaum Niederschlag. Es empfiehlt sich jedoch Ihr Boot im Voraus zu buchen, da in diesen Monaten der Besucherstrom deutlich höher ist und folglich auch der Bedarf an Charterbooten. 

- Temperaturen

Ibizas Temperaturen entsprechen dem Klima des Mittelmeerraumes. Im Winter fallen diese selten unter 10 °C mit Maximalwerten zwischen 15 °C bis 20 °C. Im Frühjahr und Herbst sind die Temperaturen warm und angenehm, im Sommer können sie 30 °C erreichen.

- Niederschlag

Es gibt kaum Niederschlag während der Sommermonate auf Ibiza. Die meisten Niederschläge fallen im Herbst und Winter mit durchschnittlich bis zu 11 Regentagen pro Monat. 

- Wassertemperaturen

Die Wassertemperaturen auf Ibiza sind vergleichbar mit denen des restlichen Mittelmeerraumes und eignen sich ideal zum Segeln während der Boot-Saison. Im Winter und Frühling liegen die Wassertemperaturen gewöhnlich unterhalb von 20 °C und können an den kältesten Tagen bis auf 15 °C fallen. Im Juni können 20 °C leicht überschritten werden und bis zu 26 ºC im August und September erreichen.

- Windverhältnisse

Auf Ibiza treten die stärksten Winde zwischen Oktober und April auf, außerhalb der Boot-Saison. In den Sommermonaten kann ein leichter Westwind zwischen 3 bis 20 Knoten wehen. Gelegentlich bläst auch ein stärkerer Wind vom Osten her, der Levant.

 

Anreise nach Ibiza

 

- Mit dem Flugzeug

Die Anreise erfolgt am bequemsten mit dem Flugzeug zum Flughafen Ibiza (Flughafencode: IBZ). Dieser Flughafen wird stetig ausgebaut und wird am häufigsten während des Sommers angeflogen. Während der weniger touristenreichen Monate starten auch Direktflüge von Flughäfen in Spanien, Frankreich, Großbritannien und Österreich. 

Während der Sommermonate bieten auch viele europäische Flughäfen Saisonflüge nach Ibiza an. Es besteht dann die Möglichkeit von Italien, Deutschland, Schweiz, Irland, Holland, Belgien, Luxemburg, Norwegen und Russland nach Ibiza zu fliegen. Des Weiteren besteht auch eine Flugverbindung von Israel nach Ibiza. 

- Mit dem Schiff

Es besteht auch die Möglichkeit mit dem Boot nach Ibiza zu gelangen. Dies ist mit einem Privatboot und Charterboot oder der Fähre möglich. Es gibt regelmäßige Fährverbindungen von Mallorca und Formentera nach Ibiza sowie von Barcelona, Valencia und Denia.