Loader

Boot mieten in
Jungferninseln

Die besten Boot-Charter

Dufour 450 Gl mieten in Jungferninseln

Dufour 450 Gl (2014)

Segelboot

8 Passagiere / 4 Kabinen

3.025€

Lagoon 52 F With Watermaker & A/c - Plus mieten in Jungferninseln

Lagoon 52 F With Watermaker & A/c - Plus (2018)

Katamaran

14 Passagiere / 8 Kabinen

10.880€

Helia 44 With A/c mieten in Jungferninseln

Helia 44 With A/c (2018)

Katamaran

12 Passagiere / 6 Kabinen

7.315€

Oceanis 45  mieten in Jungferninseln

Oceanis 45 (2013)

Segelboot

10 Passagiere / 4 Kabinen

2.300€

Dufour 410 Grand Large  mieten in Jungferninseln

Dufour 410 Grand Large (2015)

Segelboot

6 Passagiere / 3 Kabinen

2.535€

Dufour 412 Grand Large mieten in Jungferninseln

Dufour 412 Grand Large (2016)

Segelboot

4 Passagiere / 2 Kabinen

2.460€

Mochten Sie einen
persönlichen Service?

Sende unverbindliche Anfrage

Gebiete für Charter-Boote in Jungferninseln

Kurzer Reiseführer für Ihre Bootsreise nach Jungferninseln

Die Britischen Jungferninseln sind ein Hochseegebiet des Vereinigten Königreichs, auch wenn Sie eine eigene Regierung besitzen. Sie gehören wegen des Klimas, ihrer natürlichen Schönheit und ihrer Erholungsmöglichkeiten zu den Lieblingsferienziel der Karibik. Ein Boot mieten auf den Britischen Jungferninseln erlaubt Ihnen nach Ihrem Belieben von Tortola aus zu den restlichen Inseln dieses Archipels zu segeln. Ungefähr 40 Seemeilen südlich der Vereinigten Staaten befinden sich die Britischen Jungferninseln. Wenige Meilen westlich befinden sich die Spanischen Jungferninseln zu denen auch Puerto Rico gehört. 

 

Was gibt es auf den Jungferninseln zu unternehmen?

Die Jungferninseln sind ein paradiesischer Ort der Karibik welcher zum entspannen einlädt um das Meer und den Strand zu genießen. Außerdem ist es ein idealer Ort um ein Boot zu mieten, besonders für Segelanfänger. Die Inseln liegen sehr nahe beieinander und sind geschützt vor den Atlantikströmungen, weswegen das Segeln sehr angenehm und sicher ist. Die Bevölkerungszahl auf den verschiedenen Inseln ist sehr gering. An Land kann man die Gastronomie oder die ursprüngliche Kultur der Jungferninseln kennenlernen, sei es in der Hauptstadt Road Town oder in anderen Ortschaften. 

Außerdem sind die Jungferninseln ein einzigartiger Ort um Wassersport zu betreiben, besonders um zu Tauchen. Man kann zwischen mehr als 100 Jahre alter Überresten von Schiffsbrüchen tauchen, wie zum Beispiel bei der RMS Rhone in der Nähe von Salt Island. Die Inseln laden außerdem zum Fischen ein, jedoch braucht man dazu ein bisschen Übung. Andere Sportarten wie Surfen oder Windsurfen kann man ebenfalls betreiben.    

 

Strände der Jungferninseln 

Auf den Jungferninseln befinden sich ein paar der besten Strände der Karibik, mit weißem Sand und klarem und warmem Wasser. Diese Inselwelt profiliert sich da sie eine hohe Anzahl an Stränden hat. Selbst an Tagen mit vielen Touristen ist es möglich einen einsamen Strand zu finden und absolute Ruhe zu genießen. Besonders im nördlichen Teil der Insel Tórtola und im Westen von Virgin Gorda gibt es viele Strände zum Auswählen. Wenn Sie möchten, gibt es jedoch auch lebhaftere Orte. Wir stellen Ihnen ein paar der besten Strände der Jungferninseln vor.

- Sandy Spit

Der Strand von Sandy Spit ist ein “Must See“ wenn Sie ein Boot mieten auf den Jungferninseln. Sandy Spit ist ein kleines Inselchen im Osten der Insel Jost Van Dyke. Der Sandstreifen von 50 Metern, mit ein paar Sträuchern und Palmen in der Mitte. Sandy Spit verkörpert das Bild einer verlassenen Karibikinsel. Während Ihrer Reiseroute auf den Jungferninseln ist dies ein idealer Ort um anzuhalten und ein paar Minuten oder Stunden zu verweilen.

- The Baths

Der Strand von The Baths befindet sich auf der Insel Virgin Gorda im Norden der Britischen Jungferninseln. Er ist Teil des Nationalparks Bahía del Diablo und sticht wegen seiner enormen, runden Felsen heraus die sich an beiden Seiten des Sandes und im Wasser befinden. Neben der Schönheit und Besonderheit dieser Landschaft ist dieser Strand perfekt zum Schnorcheln zwischen den Felsen. 

- Anegada

Anegada ist die nördlichste Insel des Archipels und ist quasi von Stränden umrundet. Deswegen ist jeder dieser Strände perfekt um ein paar Stunden zu relaxen und die Sonne zu genießen. Loblolly und Cow Wreck werden als einer der schönsten Strände von Anegada angesehen. Das Beste ist jedoch die ganze Insel zu umrunden und den Strand zu wählen der Ihnen gefällt. 

- White Bay

Der Strand von White Bay befindet sich in Jost Van Dyke und ist ideal für diejenigen die ein bisschen belebtere Orte lieben. In White Bay ist der Sand sehr weiß und das Wasser ist bezaubernd klar und blau. Außerdem gibt es dort Bars und weitere Freizeitangebote, weshalb der Strand gut besucht wird.

 

Essen auf den Jungferninseln

Es ist leicht zu erraten, dass eines der Basiszutaten der Gastronomie der Britischen Jungferninseln Meeresfrüchte und Fisch sind. Jedoch hat die Küche auf dieser Inselwelt dank des Europäischen, Afrikanischen und Amerikanischen Einflusses der letzten Hunderte von Jahren noch viel mehr zu bieten. Allgemein sind die Gerichte sehr geschmackvoll und würzig bis sogar scharf. 

Suppen sind ein sehr typisches Gericht auf den Jungferninseln. Diese können mit Fisch, Rindfleisch oder Ziegenfleisch sein, ein gängiges Fleisch, zwischen vielen anderen Zutaten. Eines der typischsten Gerichte ist frittierter Fisch mit Fungi, einem Maisgebäck. Dieses Maisgebäck ist auch Beilage vieler anderer Gerichte der Küche der Britischen Jungferninseln. Des weiteren werden viele Tropenfrüchte angepflanzt die roh gegessen oder zu Saft verarbeitet werden. Besonders beliebt ist unter anderem Papaya und Passionsfrucht. 

 

Klima und Segeln auf den Britischen Jungferninseln 

 

- Segelsaison

Aufgrund der zwei Jahreszeiten (Trockenzeit und Regenzeit) welche die Karibik charakterisieren, dauert die Segelsaison in diesem Jahr von Dezember bis April. Die beste Zeit um auf den Jungferninseln ein Boot zu chartern ist die Trockenzeit zwischen Januar und März. Hingegen ist dies jedoch auch die am meisten besuchte Zeit. Wenn Sie Ruhe suchen sind die Monate Dezember, April und Mai auch sehr geeignet. Auch wenn jederzeit das Risiko besteht vom schlechten Wetter überrascht zu werden in den Monaten um die Hurrikan-Zeit. 

- Temperatur

Die Temperatur auf den Jungferninseln variiert nicht sehr stark über das Jahr verteilt. Die Durchschnittstemperaturen bewegen sich zwischen 20 und 30 Grad und liegen kaum unter 20 Grad. In den besten Segelmonaten liegt der Durchschnittswert bei 25 Grad, während der Regensaison ein bisschen wärmer. 

- Niederschläge

Aufgrund der Regen- und Trockenzeit sind die meisten Niederschläge auf den Jungferninseln zwischen Mai und November. Die weniger regenreichen Monate sind Januar, Februar und März und stimmen genau mit der besten Segelsaison überein. Trotz allem gibt es auf dieser Inselwelt weniger Niederschläge als auf anderen Karibikinseln.

- Wassertemperatur 

Die Wassertemperatur auf den Jungferninseln ist sehr warm, auch wenn sie leicht geringer ist als auf den anderen Inseln im Süden der Karibik. Trotz allem ist ein Bad im glasklaren Wasser am Strand von Tórtola oder den anderen Stränden eine großartige Erfahrung. Die Durchschnittstemperaturen während der Segelsaison sind über 26 Grad. 

- Wind

Abgesehen von der Hurrikan-Zeit sind die Winde während der Segelsaison gemäßigt und ändern während des Jahres ein bisschen ihre Richtung. Ab November und während der ersten Monate der Segelsaison weht der Wind aus dem Nordwesten. Im Dezember und Januar gibt es jedoch Winde mit mehr als 25 Knoten, bekannt als Christmas Winde. Ab Februar wehen die Winde mehr aus dem Osten und während der Regensaison aus dem Südosten.

 

Anreise auf die Jungferninseln

 

- Mit dem Flugzeug

Die Haupt-Eintrittstür zu den Jungferninseln ist der Flughafen Internacional Terrance B. Letsome (EIS) auf der Insel Beef im Osten von Tórtola. Es ist ein gut platzierter Flughafen wenn Sie ein Boot auf den Jungferninseln mieten möchten, da er sehr nahe bei Tórtola liegt, der wichtigsten Basis für Charter in diesem Gebiet. 

Es gibt keine direkte Verbindung von Europa oder dem Festland von Amerika auf die Britischen Jungferninseln. Um dorthin zu reisen ist es notwendig einen Zwischenstopp auf einem nahegelegenen Flughafen wie dem Aeropuerto Internacional Luis Muñoz Marín (SJU) in San Juan, Puerto Rico; dem Aeropuerto Internacional V. C. Birt (ANU) in Antigua oder dem Aeropuerto Internacional Princesa Juliana (SXM) auf St. Maarten zu machen. 

- Mit dem Boot

Man kann mit der Fähre aus dem Süden der Vereinigten Staaten auf die Britischen Jungferninseln reisen. Eine gute Möglichkeit ist es mit dem Flugzeug bis nach St. Thomas in den Vereinigten Staaten zu reisen. Die Fähren verbinden die Stadt Charlotte Amalie auf St. Thomas mit Road Town, der Hauptstadt von Tórtola.