Bist du bereit zu segeln?

Segel in ein neues Abenteuer

Bist du bereit zu segeln?

Segel in ein neues Abenteuer

Check-in

16

Sep 2018 Saturday

Check-out

23

Sep 2018 Saturday

Segel in ein neues Abenteuer

Check-in

16

Sep 2018 Saturday

Check-out

23

Sep 2018 Saturday

Boote mieten
Dalmatien

Kroatien, 4197 Boote
Mittelmeer, 9594 Boote

Kroatien:
Erfahren Mehr

Wo Segelphantasien wahr werden

Ein Gürtel paradiesischer Strände und Inseln (über 1.200 Inseln und Inselchen, um genau zu sein) erstreckt sich entlang der gesamten Küste Kroatiens. Darüber hinaus ist Kroatien mit fast 6.000 Kilometern Küste mit Blick auf die Adria das perfekte Land für einen Segeltörn. Kroatien ist nicht nur ein berühmter Ort für Bootsfahrer, sondern bietet auch einige der besten Kunststädte des Mittelmeers, UNESCO-Weltkulturerbestätte, atemberaubende Landschaften, Naturparks und Seen. Deshalb ist Kroatien das ganze Jahr über eines der meistbesuchten Reiseziele.
Von Istrien bis Dubrovnik hast du die Qual der Wahl, dich während deines Segelurlaubs zwischen Sehens- und Unterhaltungsmöglichkeiten zu entscheiden. Eines ist jedoch sicher: Die beste Art, Kroatien mit seiner zerklüfteten und sehr langen Küste zu besuchen, ist eine fantastische Bootsfahrt. Hier findest du eine kurze Liste mit Sehenswürdigkeiten, Stränden, Städten, Sehenswürdigkeiten und weiteren nützlichen Informationen zu Essen und Wetter für einen unvergesslichen Yachtcharter in Kroatien.

Segeln in Kroatien

Sicherlich ist der Sommer die beliebteste Jahreszeit für viele Touristen, die an den zahlreichen Sommerveranstaltungen interessiert sind und die Stränden und Inseln Kroatiens mit seinen unglaublich sauberen Gewässern genießen. Die dalmatinische Küste ist tatsächlich eine der schönsten im Mittelmeerraum. Dennoch solltest du auch eine Vielzahl historischer und kultureller Sehenswürdigkeiten berücksichtigen, ohne die Ihre Reise unvollständig wäre.
Die ganze Küste ist gesäumt von mehr oder weniger bekannten Badeorten, die sich perfekt für einen unvergesslichen Urlaub mit Meer, Sonne und Kultur eignen. Tatsächlich machen mehrere traditionelle und malerische Fischerdörfer Kroatien zum idealen Reiseziel für einen Kultururlaub, der sich für Geschmacksrouten durch kulinarische Spezialitäten und exzellente Weine anbietet.

Was gibt es in Kroatien zu entdecken​

Zadar
Zadar ist zweifellos ein vielversprechender Start für eine Segelroute in Kroatien, die Kultur- und auch Landschaftsliebhaber begeistern wird. Dieser einzigartige Badeort ist aus mehreren Gründen als eines der bekanntesten Segelziele Kroatiens anerkannt: wegen seines voll ausgestatteten Hafens, seiner Lage nahe zum Kornati-Archipel, aber auch wegen der vielen Wunder, die man in der ganzen Stadt und ihrer Umgebung erleben kann.
So sind beispielsweise die „Meeresorgel“ und der „Gruß an die Sonne“, zwei Architekturprojekte des lokalen Künstlers Nikola Bašić an der Riva (Strandpromenade), zwei herausragende Beispiele zeitgenössischer Kunst. Auf der anderen Seite herrscht das römische und venezianische Erbe in der gesamten Altstadt vor. Das Marienkloster, die prächtige Kathedrale St. Anastasia und die vorromanische Kirche St. Donatus sind großartige Beispiele für beide Vermächtnisse.

Biograd
Die Küstenstadt Biograd hat eine bemerkenswerte Geschichte und ziemlich alte Wurzeln: Sie wurde im 10. Jahrhundert gegründet und war der Hof mehrerer kroatischer Könige. Biograd na Moru (auf Englisch: "Weiße Stadt am Meer") ist sowohl wegen seiner Häfen als auch seiner Lage unter den angesehensten nautischen Zielen in Kroatien beliebt geworden, da es in der Nähe von Zadar, Sukosan, Vodice, Sibenik und den berühmten Kornati Inseln liegt.
Hier kansst du die Kirche St. Anastasia oder, wenn du mehr mit der Natur zu tun haben möchtest, das Naturschutzgebiet Vrana besuchen. Gehe in die kaum eine Meile entfernte Stadt Tkon, wo du einen ruhigen Spaziergang machen und das Franziskanerkloster und die Kirche von San Duje besuchen kannst.

Trogir
Die Stadt Trogir ist ein Juwel auf der Insel Otok Ciovo, welche über eine Brücke mit der dalmatinischen Küste verbunden ist. Es wurde 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt, da es zahlreiche historische Denkmäler und wunderschöne Straßen besitzt, weshalb es auch "Little Venice" genannt wird. Die labyrinthische Altstadt mit ihren vielen weißen Häusern und gepflasterten Straßen ist das berühmteste Gebiet.
Wenn du dich fragst, was du in Trogir sehen sollest, empfehlen wir dir, durch die engen, bezaubernden Straßen, Ecken und Plätze zu spazieren. Die Trogir-Kathedrale (Katedrala Sv. Lovre), auch als Kathedrale von St. Lawrence bekannt, ist das wichtigste Gebäude. In der Nähe befinden sich der Glockenturm und die Stadtloggia, die Stadttore, die Kirche St. Peter und der Herzogspalast (Rathaus).

Sibenik
Aus historisch-künstlerischer Sicht ist Sibenik eine faszinierende Stadt. Es liegt an der Küste, umgeben von einer sehr malerischen Landschaft. Die Stadt liegt an der Mündung des Flusses Krka, genau dort, wo der Fluss über den Sant'Antonio-Kanal in die Adria fließt. Wie du dir vorstellen kannst, ist es aufgrund seiner besonderen Konfiguration als natürlicher Hafen und seiner komplexen geografischen Lage, die in seiner Art einzigartig ist, ein wahrhaft perfekter Ort für Segler.
Die Geschichte der Stadt ist eng mit der antiken Republik Venedig verflochten, wie die alten Gebäude in der Altstadt bis heute zeigen. Es wird dich mit der bekannten Kathedrale von Šibenik (Katedrala sv. Jakova), dem wichtigsten Renaissancegebäude des Landes, und anderen Denkmälern wie der Kirche (Crkva) von sv überraschen. Die Ivana Krstitelja ist ebenfalls einen Besuch wert. Wenn du dich durch die Innenstadt schlängelst, stößt du auf das Rathaus und die Kirche St. Barbara. Die Schönheit von Sibenik lässt sich am besten von oben bewundern. Die Aussichtspunkte von St. Michael (Tvrđava Sv. Mihovila) und die Johannesfestung bieten einen schönen Blick auf die Stadt am Meer mit den nahe gelegenen Inseln am Horizont.

Split
Lass uns über eines der bekanntesten Reiseziele Kroatiens sprechen: Die Stadt Split wurde 1979 zum Weltkulturerbe erklärt. Sie liegt am Wasser und ist nach Zagreb die zweitgrößte Stadt des Landes. Sie ist eines der bekanntesten Segelziele Kroatiens.
In Split gibt es viel zu tun. Vor Allem hat die Altstadt viele schöne Orte die einen Besuch wert sind. Ein hervorragendes Beispiel ist der Diokletianpalast (Dioklecijanova palača), eines der am besten erhaltenen Gebäude des Römischen Reiches. Genau wie die Klis-Festung (Kliška Tvrđava), einer der vielen Orte in Kroatien, an denen Szenen für die TV-Show 'Game Of Thrones' gedreht wurden.
Ein weiteres bekanntes Gebäude in der Nähe ist die Kathedrale Saint Duje (Katedrala Sv. Duje), die sich in der Nähe des Peristyls befindet. Wenn du dich für Kunst interessierst, kannst du die Ivan Mestrovic Gallery besuchen, in der die Kunstwerke des kroatischen Bildhauers ausgestellt sind, nach dem das Museum benannt ist. Andere Museen wie das Stadtmuseum (Muzej Grada Splita) konzentrieren sich darauf, das Erbe der Stadt in ihrer gesamten Geschichte zu zeigen.

Dubrovnik
Wenn du deine Reise nach Kroatien von Dubrovnik aus beginnen möchtest, empfehlen wir dir, zusätzliche Zeit zu nehmen, um die Stadt zu besuchen. Diese antike Stadt wurde im 6. Jahrhundert gegründet und von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Warum, kannst du erraten, sobald du das Pile Gate passierst, das das Tor zur Altstadt ist.
Wenn man durch das historische Zentrum wandert, ist es sehr schwierig (oder besser unmöglich), dem Charme und Geheimnissen der Stadt voller unglaublicher architektonischer Wunder zu widerstehen. Zusätzlich zu deren Ruf ist diese Stadt außerdem für Fans der Serie "Game Of Thrones" von Interesse, da einige Sehenswürdigkeiten als Spielort dienten.
Schön, einzigartig, romantisch: Die Liste der Adjektive zur Beschreibung von Dubrovnik kann sehr lang sein. Eine Kombination vieler charakteristischer Landschafts- und Umweltfaktoren ist die Grundlage für den touristischen Erfolg: der venezianische Einfluss, die gotische und barocke Architektur, die alten Mauern, das kristallklare Meer und nicht zuletzt die Schönheit der Insel Lokrum und Mount Srd.

Die besten Strände Kroatiens die du mit einer Yacht besuchen kannst​

Zlatni Rat, Insel Brač
Es ist Zeit, die Halbinsel zu verlassen und auf die Insel Brač zu fahren, wo du eines der bekanntesten und beliebtesten kroatischen Badeziele der Welt und einen der schönsten Badeorte Kroatiens, Bol, findest. Hier gibt es einen ikonischen Strand, den von Zlatni Rat, der oft als Goldenes Kap oder Goldenes Horn bezeichnet wird. Er wird auch als Symbol für Kroatien in vielen Reisebroschüren für seine unverwechselbare Form verwendet, die sich auch mit dem Wind ändert. Dies ist der perfekte Strand, um Wassersportarten wie Surfen und Kitesurfen zu betreiben oder um mit der ganzen Familie zu entspannen. 

Stiniva, Insel Vis
Auch wenn der Strand von Stiniva vom Meer aus kaum zu sehen ist, erreichst du diesen am besten mit dem Boot. Es ist ein winziger Strand, der von zwei steilen Klippen umgeben ist, die die Bucht buchstäblich verstecken und schützen. Es ist ein weißer Kieselstrand inmitten einer wilden Landschaft, die von auffallend smaragdgrünem Meer umgebeb ist und eine der landschaftlich schönsten Ecken Kroatiens darstellt. Du kannst auch zu Fuß ankommen, brauchst aber in etwa 20 Minuten um mit einer Ziegenbahn anzukommen.

Sakarun, Insel Dugi Otok
Eine kleine bewohnte und friedliche Insel liegt westlich der Stadt Zadar: Dugi Otok (auch Long Island genannt). Diese gilt als geheimes Juwel, da es selbst in der Hochsaison weniger überfüllt ist, obwohl es eine atemberaubende Naturlandschaft und idyllische Strände verbirgt. Unter seinen herrlichen Stränden befindet sich einer der beeindruckendsten Strände Kroatiens, Sakarun. Achthundert Meter weißer Sand und flaches smaragdgrünes Wasser, umgeben von Pinienwäldern, wo du ein kleines Gebiet mit Sonnenschirmen und eine gemütliche Bar findest.

Divna Beach, Pelješac
Mit Blick auf die Küste des Festlandes besticht die Halbinsel Pelješac ihre Besucher durch ihre natürliche Schönheit und die wunderbaren Orte wie den Strand von Divna. Ein wirklich großartiger Ort im Norden, der aus einem kleinen und malerischen Kieselstrand mit einem nahe gelegenen Kiefernwald besteht, der einen natürlichen Schatten am Strand erzeugt. Die gesamte Halbinsel ist ein weiteres Wunder der kroatischen Küste unweit von Dubrovnik und Korčula, wo du andere bemerkenswerte Orte wie Ston, Zuljana, Trstenik, Trpanj, Orebic, Viganj, Kucisce, Mirce o Loviste findest. 

Saplunara, Insel Mljet
Abseits der Hektik des Massentourismus ist Mljet eine verzaubernde Insel Kroatiens, die mit mehr als der Hälfte ihrer Fläche mit Holz bedeckt ist. Das die Insel eine Oase des Friedens ist, ist seit der Antike bekannt: Es soll sich um die Insel Ogygia handeln, auf der Odysseus von der Nymphe Calypso gefangen genommen wurde. Der Strand von Saplunara ist einer seiner Schätze, wie auch viele andere auf dieser Insel, da er zum geschützten Nationalpark erklärt wurde und dadurch eine unberührte Atmosphäre erhalten wurde.

Bibinje Beach, Zara
Von Zara bis Marina Dalmacija erstreckt sich der Strand von Bibinje über etwa vier Kilometer. Es ist nicht so überfüllt wie andere Strände der Gegend, auch in den Sommermonaten. Es ist ein guter Ausgangspunkt für eine Reise, um die natürliche und kulturelle Schönheit Norddalmatiens zu entdecken. Du kannst hier tauchen, segeln und Windsurfen.

Podrače Strand, Brela
Auch der Strand von Podrače gehört zu den am meisten fotografierten Stränden Kroatiens. Er liegt in der Nähe des bekannten Strandes Punta Rata. Diese Kieselbucht ist berühmt für dessen typischen Felsen, der diese türkisfarbene Bucht buchstäblich umgibt.

Essen in Kroatien

Was sind die typischen kroatischen Gerichte und Desserts? Wir werden versuchen, einige Essens-Tipps zu geben. Beachte jedoch, dass die kroatische Küche eine endlose Vielfalt typischer Gerichte bietet, die sich von Region zu Region ändern und aus einer tausendjährigen Tradition stammen. Tatsächlich spiegelt die kroatische Gastronomie ihre zahlreichen Einflüsse wider, die mit der Geschichte des Landes, den Zivilisationen, die sein Territorium beherrschten, und den benachbarten Kulturen verbunden sind.

Zum Beispiel wurde die Küste hauptsächlich von der griechischen, römischen, venezianischen und italienischen Küche beeinflusst und bietet daher Gerichte mit einem unverwechselbaren mediterranen Geschmack. Im Gegensatz dazu ist auf dem Land, im Nordwesten oder in der Nähe von Zagabria, der Einfluss Mitteleuropas spürbar.

Das emblematischste kroatische Gericht ist das Peka. Es stammt aus dem Königreich der Illyrer, und Peka ist mehr als ein Gericht. Es weist auf eine Kochtechnik hin, die an die echten sozialen Bräuche der Vergangenheit erinnert. Es kann mit Gemüse und Fleisch oder Fisch, hauptsächlich Tintenfisch oder Tintenfisch, genossen werden. Aber der einzigartige Geschmack wird durch die typische Pfanne gegeben, die vom Peka-Deckel bedeckt wird. Der Topf wird in die Glut eines Kamins gestellt, wobei die Zutaten mit Olivenöl beträufelt, mit Kräutern bestreut und von diesem glockenartigen Kuppeldeckel namens Cripnja bedeckt werden. Normalerweise öffnen sie es nach einer Stunde, rühren die Zutaten um, fügen etwas Weißwein hinzu, bedecken dann die Peka wieder und lassen sie eine weitere halbe Stunde kochen.

Das Rižot ist ein weiteres typisch kroatisches Gericht, das je nach Region aus verschiedenen Rezepten besteht. An der Küste kann man es mit Meeresfrüchten genießen, das beliebteste ist das mit der Tintenfisch-Tinte, perfekt für diejenigen, die gleichzeitig intensive und delikate Aromen lieben.

Der Brodet ist stattdessen ein Fischeintopf, der im kroatischen Küstengebiet sehr verbreitet ist. Dieser besteht aus verschiedenen Arten von frischem Fisch mit Gemüse, Zwiebelgewürzen, Aromen, Tomatensauce, Tropfen Essig und Wein, Prosecco und ... Meerwasser. Es wird langsam gekocht, bis der Fisch fertig ist und es wird mit Polenta serviert.

Die Pasticada ist ein Rindfleischeintopf in Wein- und Gewürzsauce, begleitet von köstlichen hausgemachten Gnocchi. Es erfordert eine lange und sorgfältige Zubereitung, da das Rindfleisch über Nacht in Weinessig mariniert und mit Knoblauch, Karotten und Nelken dann stundenlang geschmort wird, zuerst in seinem eigenen Saft und später mit Rotwein, Muskatnuss, geröstetem Speck und Petersilie.

Der Paski Sir (oder Pag-Käse) ist der bekannteste kroatische Käse. Es ist ein harter, gealterter Schafskäse, der von der Insel Pag stammt. Dieser begegnet dir in Restaurants, aber auch in Geschäften und auf lokalen Märkten.

Paprenjaci sind traditionelle kroatische Kekse und stammen aus einem sehr alten Rezept aus der Renaissance. Der Name kommt von dem Wort Papar, das auf Kroatisch schwarzer Pfeffer bedeutet, da es eine seiner Zutaten ist. Das Rezept erfordert eine Mischung aus getrockneten Früchten wie Walnüssen und Haselnüssen, Honig und einer Mischung aus Gewürzen, die eine Explosion von Aromen erzeugen.

Gönne dir weiterhin einen weiteren großen Klassiker der kroatischen Küche, die Orehnjača. Es besteht aus einem süßen Teig, der mit Hefe und verschiedenen Füllungen geknetet wird. Meistens jedoch wird dieser mit Mohn oder gemahlenen Walnüssen, Zimt, Zucker und Milch gerollt und gebacken.

Splitska Torta stammt aus der wunderschönen Küstenstadt Split und ist zweifellos eines der besten Desserts unter den kroatischen Backwaren. Es besteht aus Schichten von Baiser und einer Eigelb-Buttercreme, gefüllt mit getrockneten Feigen, Walnüssen und Rosinen als Hauptzutaten.

Klima, Wetter und Segelbedingungen in​ Kroatien

Temperatur
Die Segelsaison in Kroatien beginnt im späten Frühjahr (April) bis zum frühen Herbst (September / Oktober), wenn das Wetter mild und das Meer ruhig ist. In diesen beiden Nebensaisonen gibt es im Vergleich zu den Monaten der Hochsaison (Juli und August) auch weniger Menschenmassen. Im Hochsommer ist die Meerestemperatur höher (25 ºC) und daher ideal für einen Segelurlaub, Schwimmen und Wassersport.

Kroatien hat drei verschiedene Klimazonen, aber konzentrieren wir uns auf die Küste. Die Küste ist typisch mediterran. Die Adriaküste genießt regnerische und kühle Winter, aber heiße, trockene und sonnige Sommer mit Temperaturen von 18 ºC (64 ªF) bis 30ºC (72ºF).

Winde
Kroatien, insbesondere die Küste, ist das ganze Jahr über windig. Es gibt fünf häufigste Winde, aber die Bora und der Jugo sind die beiden dominierenden Winde.

Die Bora ist ein Nordostwind aus der russischen Ebene, der vorwiegend im Winter weht und Windegeschwindigkeiten von 300 km/h erreichen kann. Es ist ein trocker und kalter wind, aber im Sommer mildert seine Brise die Hitze und ist nicht gefährlich.

Der Jugo (Schirokko) ist ein feuchter Wind, der im Herbst häufiger aus dem Süden weht. Er kann im Herbst mit bis zu 50 Knoten wehen. Im Sommer hingegen kommt er seltener vor und lässt an stärke nach.

Segelgebiet Kroatien
Segelgebiet Mittelmeer

Du hast nicht gefunden wonach du suchst?

Fülle unser Anfrageformular aus und wir kümmern uns darum, dass perfekte Boot für dich zu finden!

Unverbindliche Anfrage
Können wir dir helfen?
Klicke hier
Möchtest du, dass wir dich anrufen?
Möchtest du persönliche Unterstützung erhalten? Unser Expertenteam hilft dir gerne weiter!
Deine Anfrage wurde versendet!
Einer unserer Agenten wird sich in Kürze mit dir in Verbindung setzen. Prüfe deine E-Mails!
Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit unserer Nutzung von Cookies und unserer Cookies Policy einverstanden. Benötigen Sie weitere Informationen?

Wir verwenden Cookies von Erst- und Drittanbietern auf unsere Website, um effizienter zu arbeiten und Inhalte zu individualisieren, um Anzeigen und Social-Media-Funktionen zu verbessern und den Verkehr auf unserer Website zu analysieren.

Für weitere Informationen über Cookies und wie diese verwaltet werden, lesen Sie bitte unsere Cookies Policy. Wenn Sie keine weiteren Informationen wünschen, klicken Sie unten auf die Verwendung von Cookies zustimmen.

Close